Gut vorbereitet: Ein eindrucksvolles Exposé erleichtert den Verkauf

Um ein Haus in kurzer Zeit und zu einem marktgerechten Preis zu verkaufen, ist es wichtig, es richtig zu bewerben. Profimakler nutzen hierfür unter anderem das Exposé. Um die gewünschte Zielgruppe anzusprechen, muss es auf diese abgestimmt sein. Denn ohne ein aussagekräftiges Exposé enden einige zeitraubende Besichtigungen mit Sätzen wie: „Das habe ich mir anders vorgestellt.“ Doch was gehört alles zu einem sehr guten Exposé?  

Beim Immobilienverkauf lauern viele Tücken, die den Erfolg schmälern.

Gehen Sie den Verkauf professionell an. Wir helfen Ihnen dabei.
Kontaktieren Sie uns.

Jeder Immobilienverkäufer wird merken, dass sich ein Haus- oder Wohnungsverkauf in die Länge ziehen kann. Um nicht zu viel Zeit verstreichen zu lassen, sollte vor der zeitintensiven Besichtigungsphase ein professionelles Exposé erstellt werden.

Was muss im Exposé enthalten sein?

Ein Exposé enthält Elemente und wichtige Informationen rund um die zu verkaufende Immobilie. Auch die Vorzüge und Besonderheiten müssen für den Kaufinteressenten klar erkennbar sein. Angaben die auf keinen Fall fehlen dürfen, sind beispielsweise die Lage, Eckdaten zur Grundstücks- und Immobiliengröße, Informationen zur Ausstattung, zum Bau und natürlich die Daten des Energieausweises. Das sind aber nur einige Angaben und Informationen, die zu einem Exposé gehören. Wer eine genaue Übersicht braucht, welche Eckpunkte neben den Pflichtangaben im individuellen Fall benötigt werden, sollte sich an einen Profimakler wenden, der sich im Berufsalltag regelmäßig damit beschäftigt.

Natürlich dürfen auch auf keinen Fall Bilder der Innenausstattung und der Außenanlage fehlen. Hierbei sind eine exzellente Auflösung, die richtigen Lichtverhältnisse, der perfekte Fokus und eine optimale Perspektive wichtig. Aber zu einem sehr guten und professionellen Foto gehört noch einiges mehr. Außerdem ist es sinnvoll, den Blick des potentiellen Käufers für jedes Motiv im Hinterkopf zu haben. Neben Fotos kann es sich auch lohnen, eine virtuelle 360-Grad-Tour für das Online-Exposé zu erstellen.

Warum ein Exposé vom Makler?

Um das ganze ansprechend zu gestalten, sollte ein Experte alle grafischen Elemente anfertigen. Denn der hat die technische Ausrüstung und das Wissen, um ein visuell sehr gutes Ergebnis zu erzielen. Fast alle Profimakler bieten die Erstellung professioneller Immobilienfotos, mit samt Drohnenaufnahmen, und eine 360-Grad-Besichtigung an. Der Vorteil für Eigentümer, die den Verkauf planen, ist eindeutig: eine bessere Qualität der grafischen Elemente und keine hohen Kosten für die teure technische Ausstattung.

Aber die hohen Beschaffungskosten für die einmalige Verwendung der Ausrüstung, sowie die bessere Bild- und Videoqualität sind nur ein Aspekt. Denn auch das Schreiben guter und ansprechender Texte muss gekonnt sein. Zudem ist das Erstellen des Exposés zeitaufwendig.

Ein professionelles Exposé steigert zudem die Chance schneller einen passenden Käufer zu finden. Denn Makler können noch vor dem Besichtigungsprozess herausfiltern, bei wem sich der Zeitaufwand lohnt und wer lediglich ein Besichtigungstourist ist.

Suchen Sie Unterstützung bei der Vermarktung Ihrer Immobilie? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gern.

 

Hinweise

In diesem Text wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint, soweit es für die Aussage erforderlich ist.

Rechtlicher Hinweis: Dieser Beitrag stellt keine Steuer- oder Rechtsberatung im Einzelfall dar. Bitte lassen Sie die Sachverhalte in Ihrem konkreten Einzelfall von einem Rechtsanwalt und/oder Steuerberater klären.

 

Foto: © monkeybusiness/Depositphotos.com

Bewerten Sie jetzt Ihre Immobilie

Starten Sie selbst eine Analyse und erhalten Sie aktuelle Markdaten. Was möchten Sie bewerten?